Simone Hock

  • Seit 1995 staatlich geprĂŒfte Kinderkrankenschwester (Klinikum Aschaffenburg) und berufliche
    TĂ€tigkeit in Kliniken in Rheinland-Pfalz und Baden-WĂŒrttemberg in den Bereichen Kinderkardiologie,
    sowie in der neonatologischen und pÀdiatrischen Intensivpflege.
  • 2003 Abschluss der Fachweiterbildung PĂ€diatrie Intensiv, 2009 Abschluss der Weiterbildung
    zur Stationsleitung.
  • 2013 Abschluss Bachelor of Science in Pflegewissenschaft mit dem Thema der Bachelorarbeit
    “Der Einsatz von enteralen Sicherheitssystemen in der Neonatologie- Eine Steigerung der Patientensicherheit
    durch Minimierung des Risikos?“ an der Albert-Ludwigs-UniversitĂ€t Freiburg,
    Medizinische FakultÀt.
  • 2016 Abschluss Master of Science Pflege – Advanced Practice Nursing mit dem Thema „Pflegerisches
    Entlassungsmanagement bei FrĂŒhgeborenen und Risikoneugeborenen- Eine systematische
    LiteraturĂŒbersicht“ an der University of Applied Science in Frankfurt.
    Seit 2016 Pflegeexpertin APN mit dem Schwerpunkt Neonatologie am Zentrum fĂŒr Kinderund
    Jugendmedizin des UniversitÀtsklinikums Freiburg, Neonatologische Intensivstation.

Janina Lang

  • Seit 2006 staatlich geprĂŒfte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (Elisabeth von ThĂŒringen Akademie fĂŒr Gesundheitsberufe Marburg) und berufliche TĂ€tigkeit in außerklinischen stationĂ€ren Einrichtungen in Hessen und Bayern, in denen schwer chronisch kranke Kinder versorgt werden (Kurz- und/oder Langzeitpflege, Intensiv- und/oder Palliativversorgung, z.B. Einrichtung fĂŒr heimbeatmete Kinder/Kinderhospiz)
  • Seit 2013 Bachelor of Arts in PflegepĂ€dagogik (Katholische Stiftungsfachhochschule MĂŒnchen University of Applied Sciences), Praktisches Studiensemester in einer Berufsfachschule fĂŒr Krankenpflege, Bachelorarbeit zum Thema „Impulse fĂŒr eine professionelle Beratung von Eltern tracheotomierter Kinder in der Pflege – Ergebnisse einer Literaturanalyse“
  • Seit 2016 Cand. Master of Science in Pflege − Advanced Practice Nursing (Frankfurt University of Applied Sciences), Hospitation in einem sozialmedizinischen Nachsorgeteam, Masterarbeit zum Thema „Case Management fĂŒr Familien mit schwer chronisch kranken Kindern als Aufgabe einer Pflegeexpertin APN” (zur Zeit noch in Bearbeitung)

Kerstin Meissner

  • Seit 2000 staatlich geprĂŒfte Kinderkrankenschwester (UniversitĂ€tsklinikum Essen) und berufliche TĂ€tigkeit in einer Klinik fĂŒr AnĂ€sthesiologie, Intensiv- und Schmerztherapie in Essen. Im Anschluss an die Fachweiterbildung fĂŒr AnĂ€sthesie und Intensivpflege 2009, folgten Stationsleitungs- und Pain Nurse- Weiterbildung.
  • 2011 Abschluss Bachelor of Arts in Healthcare und Case Management mit dem Thema „Advanced Nursing Practice- Stand 2011“ an der Steinbeis-Hochschule in Essen. Cand. Master of Science Pflege – Advanced Practice Nursing mit dem Thema „anĂ€sthesiologisches Versorgungskonzept durch eine Pflegeexpertin APN“ an der University of Applied Science in Frankfurt mit Abschluss in 2016.
  • Seit 2013 Pflegeexpertin APN in der Klinik fĂŒr AnĂ€sthesie und Intensivmedizin und Schmerztherapie mit Schwerpunkt in den Bereichen KinderanĂ€sthesie und Akutschmerz im Florence-Nightingale-Krankenhaus.
  • 2016 Abschluss Master of Science Pflege – Advanced Practice Nursing mit dem Thema „AnĂ€sthesiologisches Versorgungskonzept durch eine Pflegeexpertin APN – Eine Evaluation“ an der University of Applied Science in Frankfurt. 

Annette MĂŒller

  • Seit 1997 staatlich geprĂŒfte Kinderkrankenschwester (St. Bernward Krankenhaus Hildesheim) und zunĂ€chst berufliche TĂ€tigkeit im Bereich Gastroenterologie, Nephrologie und Endokrinologie mit dem Schwerpunkt Leber- und Nierentransplantation in der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover.
  • 2010 bis 2015 tĂ€tig als Pflegeexpertin APN im Kinderzentrum des Florence-Nightingale-Krankenhauses der Kaiserswerther Diakonie in DĂŒsseldorf.
  • Seit 2015 als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin tĂ€tig in der Klinik fĂŒr Kinder- und Jugendmedizin des UniversitĂ€tsklinikums Hamburg Eppendorf im Bereich Gastroenterologie und Nephrologie mit dem Schwerpunkt Transplantation sowie als Kontinenztrainerin KgKS fĂŒr Kinder und Jugendliche im Bereich Urotherapie/Enuresis-Sprechstunde fĂŒr Kinder.
  • 2008 Abschluss Bachelor of Arts in Pflege an der Fachhochschule Hannover, Bachelorarbeit mit dem Titel „Pflegeberatung von Eltern mit schwerstlebererkrankten Kindern – UnterstĂŒtzungs-, Informations-, Anleitungs- und Schulungsbedarf“.
  • 2012 Abschluss Master of Science in Pflegewissenschaft/Pflegemanagement mit dem Schwerpunkt Advanced Nursing Practice an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena, Masterarbeit mit dem Titel “Evidence-basierte Konzepte fĂŒr pflegerische Beratung und Schulung von chronisch erkrankten Kindern am Beispiel Asthma – eine Literaturstudie”.

Anne Schmitt (PrÀsidentin der AFG APN PNC)

  • Seit 1981 staatlich geprĂŒfte Kinderkrankenschwester (Kinderklinik Neunkirchen-Kohlhof), berufliche TĂ€tigkeit vorwiegend auf Kinderintensivstationen (Kinderklinik Neunkirchen-Kohlhof und Klinikum SaarbrĂŒcken gGmbH), einerseits in der klinischen Pflegepraxis, aber auch viele Jahre in der Funktion der Stationsleitung. Aktuell aber in der direkten Patientenversorgung tĂ€tig.
  • Nach einer Ausbildung zur Medizinischen Dokumentationsassistentin und einer Weiterbildung zur Pflegedienstleitung folgte 2008 der Bachelor of Arts in Pflegemanagement und Pflegeexpertise (Hochschule fĂŒr Technik und Wirtschaft des Saarlandes) und 2014 der Master of Science in Pflegewissenschaft / Pflegemanagement mit dem Schwerpunkt „Advanced Nursing Practice“ (Ernst-Abbe-Fachhochschule in Jena). Die Bachelor-Thesis befasst sich mit der „Pflegerischen Leistungserfassung und Personalbedarfsermittlung auf einer neonatologischen Intensivstation durch die Abbildung pflegerischer Interventionen aus nicht standardisierten Pflegeprozessplanungen mit der Pflegefachsprache ENP¼“, die Masterthesis mit einem Instrument zur pflegerischen Schmerzerfassung fĂŒr die Neonatologie. Titel: „Premature Infant Pain Profile (PIPP) fĂŒr den deutschen Sprachraum: ÜberprĂŒfung des Instruments, Übersetzung in die deutsche Sprache und Pretest“
  • Seit Sommersemester 2016 Teilnehmerin am Promotionsstudiengang (rerum curae) fĂŒr den Bereich Pflegewissenschaft an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar.

Janne Werner

  • Seit 2002 staatlich geprĂŒfte Kinderkrankenschwester (Evangelisches Krankenhaus Oberhausen) und berufliche TĂ€tigkeit im Bereich der neonatologischen und pĂ€diatrischen Intensivpflege in Kliniken in Deutschland und der Schweiz.
  • 2008 Beginn des Studiums an der Katholischen Hochschule Köln. AbschlĂŒsse Bachelor of Science Pflegewissenschaft (2010) und Master of Arts Lehrerin Pflege und Gesundheit (2012).
  • Themen der Abschlussarbeiten: „Hypothermiebehandlung nach perinataler Asphyxie – Implementierung vorhandener Studien in die neonatologische Intensivpflege“ (B.Sc.) und „PrĂ€partale Elternsprechstunden durch neonatologisches Pflegepersonal in der Betreuung Risikoschwangerer – Eine qualitative Studie“ (M.A.).
  • Seit 2014 Pflegeexpertin APN mit dem Schwerpunkt Neonatologie in der Klinik fĂŒr Kinderchirurgie und Kinderheilkunde; Neonatologie und pĂ€diatrische Intensivpflege im Florence-Nightingale-Krankenhaus in DĂŒsseldorf.
Be Sociable, Share!
  • email
  • Twitter
  • Facebook
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • More
WP to LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com