Das Deutsche Netzwerk APN & ANP g.e.V. ist mit zwei Referaten am 2. Zentralschweizer Pflegesymposium Management & ANP am 16. und 17. Oktober 2018 in Luzern vertreten. Herr Peter Ullmann, Präsident Deutsches Netzwerk APN & ANP und Geschäftsführer des CompetenceCenter ambulante psychosoziale psychiatrische Versorgung wird am 16. Oktober um 15.20 Uhr im Luzerner Saal zum Thema Clinical Leadership – Verantwortung ist keine Option referieren. Es wird dargestellt, dass sich das Gesundheitswesen rasant verändert und organisatorische Anpassungen unausweichlich sind. In der ersten Phase der Klärung von Advanced Practice Nursing 1.0, beschäftigt sich die Implementierung von Advanced Practice Nursing 2.0 mit der nachhaltigen organisatorischen Integration. Clinical Leadership im Kontext von APN ist ein essentieller Faktor und keine Option. Im Rahmen von Clinical Leadership werden Entscheidungen in der Behandlung und Versorgung von Advanced Practice Nurse vorgenommen. Das Verständnis zu dem Thema ist die Voraussetzung, dass die Zusammenarbeit mit anderen Professionen und dem Nursing Management gelingt. Am 17. Oktober um 13.10 werden Frau Sonja Freyer, Präsidentin AFG APN MHC und Herr Peter Ullmann, Mitglied AFG APN MHC im Clubraum Fokus D2 das Advanced Nursing Practice – Handlungsfelder in Mental Health Care vorstellen. In der Akademischen Fachgesellschaft APN MHC wurde im Rahmen der Profilentwicklung in einem Brainstorming verschiedene Versorgungslücken in spezifischen Mental Health Care Handlungsfelder diskutiert. Zuvor wurde eine umfangreiche systematische Recherche durchgeführt, die bereits Erkenntnisse aus dem internationalen Raum ergab und als Grundlage diente.

Be Sociable, Share!
  • email
  • Twitter
  • Facebook
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • More
WP to LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com