MUNROS Projekt – Deutsches Netzwerk tritt der Country Expert Advisory Group (CEAG) bei

Veröffentlicht von Peter Ullmann, RN, M.Sc., Diplom Pflegewirt am

Das Deutsche Netzwerk ist der CEAG im Projekt ‘MUNROS: Health Care Reform – The impact on practice, outcomes and costs of new roles for health professionals’ beigetreten. Das erste Treffen mit 5 Expertinnen und Experten aus Praxis, Wissenschaft und Politik fand am 6.3.2014 in der Technischen Universität Berlin (TU Berlin) statt. Weitere CEAG Treffen sind für 2015 geplant. Frau Daniela Lehwaldt, Internationale Koordinatorin, vertritt das Netzwerk in der CEAG.

Das Projekt MUNROS reagiert auf den Aufruf zur Erforschung der „Qualität, Effizienz und Solidarität der Gesundheitssysteme“ in Europäischen Ländern. Die Europäischen Länder reformieren ihre Gesundheitssysteme, um eine Verbesserung der Gesundheitsversorgung zu erreichen. Einer der Wege, über die sie dies tun, ist die Veränderung der Personalzusammensetzung („Skill-und Grademix“) innerhalb von Teams, die Gesundheitsdienstleistungen erbringen: die Rollen bestehender Gesundheitsberufe werden erweitert – wie z.B. APN – , und neue Berufe werden geschaffen. Das Projekt wird eine systematische Evaluation des Einflusses dieser „neuen beruflichen Rollen“ auf die Versorgung sowie ihre Ergebnisse und Kosten in einer Reihe verschiedener Gesundheitssysteme durchführen. Darunter fallen EU-Staaten (Deutschland, Tschechien, Italien, Niederlande, England und Schottland), ein EFTA- Staat (Norwegen) und ein Beitrittskandidat (Türkei).

Das Projekt wird die Beschaffenheit, Reichweite und den Beitrag der neuen beruflichen Rollen detailliert beschreiben, ihren Einfluss auf die klinische Praxis und ihre Ergebnisse evaluieren (am Beispiel ausgesuchter Versorgungspfade), sowie ihren Beitrag zur Verbesserung der integrierten Versorgung bestimmen. Es wird eine ökonomische Evaluation durchführen, um die Kosteneffektivität der neuen Rollen zu ermitteln und optimale Modelle für die Gesundheitsversorgung sowie deren Konsequenzen für Personalmanagement und -planung zu identifizieren. Das Studiendesign umfasst mehrere Ebenen. Ein Mixed Methods-Ansatz wird Analysen von Routinedaten und Primärdaten kombinieren, welche mithilfe von Interviews und Umfragen mit Beschäftigten im Gesundheitswesen, Managern und Patienten erhoben werden. Das Deutsche Netzwerk freut sich durch das CEAG einen aktiven Beitrag beim MUNROS Projekt zu leisten.

Link zum Projekt: http://www.abdn.ac.uk/munros/

Print Friendly, PDF & Email
Be Sociable, Share!
  • email
  • Twitter
  • Facebook
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • More