Was ist APN, ANP & APN`s? Das Positionspapier zu Advanced Practice Nursing, Advanced Nursing Practice & Advanced Practice Nurse für Deutschland (2011) des Deutschen Netzwerkes APN & ANP

Okt 2nd, 2011 | By | Category: Leadartikel

Das Positionspapier des Deutschen Netzwerkes Advanced Practice Nursing & Advanced Nursing Practice verfolgt das Ziel, dass international anerkannte Modell gemeinsam mit den entsprechenden Akteuren für Deutschland zu klären.

Positionspapier download klick hier

Dazu werden theoretische Darstellungen zu drei Begriffen näher erläutert:

  1. Advanced Practice Nursing
    1. Advanced Practice Nursing umfasst Advanced Nursing Practice, Advanced Practice Nurse und deren gesellschaftliche, berufliche, organsisatorische und politische Rahmenbedingungen. DNAPN (2011, S.23) Positionspapier
  2. Advanced Nursing Practice
    1. Advanced Nursing Practice beschreibt die Fähigkeiten und Fertigkeiten von Advanced Practice Nurse. DNAPN (2011, S.49)
  3. Advanced Practice Nurse
    1. Die Advanced Practice Nurse (APN) ist eine akademisch ausgebildete Pflegende mit dem Abschluss des grundständigen Master (M.Sc. oder MNS) an einer dafür nach dem Bologna Prozess akkreditierten Fachhochschule oder Universität. Sie arbeitet am und mit dem Patienten, folglich in der direkten Pflege an der Basis. Ihre Rollen umfassen die Praktikerin, Expertin, Beraterin, Lehrerin, Forscherin, Leiterin, und Vertreterin. Sie arbeitet als Spezialistin allein oder leitet Advanced Practice Nursing (APN) Teams. DNAPN (2011, S. 33)

Empfehlungen für die Umsetzung in Deutschland

Advanced Practice Nursing (APN)

In diesem Sinn ist Advanced Practice Nursing übergeordnet gegenüber Advanced Nursing Practice Und Advanced Practice Nurse. Jedoch umfasst Advanced Practice Nursing Mehr Als Advanced Nursing Practice Und Advanced Practice Nurse zusammen. Advanced Practice Nursing Umfasst Advanced Nursing Practice, Advanced Practice Nurse Und Deren Gesellschaftliche, Berufliche, Organisatorische Und Politische Rahmenbedingungen.

Wir Empfehlen Weiterhin, Dass Die Umgebungs- Und Umweltfaktoren Zu Klären Sind:

  1. Gesellschaft:
    1. Werte,
    2. Erwartungen,
    3. Ansprüche Und
    4. Bedürfnisse Für Das Gesundheitswesen
  2. Gesundheitssystem:
    1. Arbeitskräfte,
    2. Praxistrends Und
    3. Wirtschaft
  3. Regierung:
    1. Finanzierung (Vergütungstarife, Kostenerstattung & Zahlungsverfahren),
    2. Gesundheitspolitik (Politische Berücksichtigung, Anforderungen An Regulation Und Berechtigung)
    3. Gesetzgebung (Haftpflichtversicherung, Berufshaftpflichtversicherung, Arzneimittelgesetz, SGB V)
  4. Pflegeberuf:
    1. Wissengenerierung,
    2. Ausbildung,
    3. Praxis
    4. APN Rollen & Rollenentwicklung,
    5. Regulierung Und Anerkennungsbestimmungen Sowie Politische Aktivitäten
    6. Die Implementierung Und Evaluation
  5. Organisationsstrukturen Und –Kultur
    1. Advanced Practice Nursing Interessensgemeinschaft
    2. Bildungseinrichtungen,
    3. Spezielle Organisationen Und
    4. Soziales Netzwerken

Advanced Nursing Practice (ANP)

Advanced Practice Nurses (APN`s) sollten sowohl über erweiterte Fachkompetenzen (HardSkills) als auch soziale Kompetenzen (Softskills) verfügen.

Die Kompetenzen von Advanced Practice Nurses (APNs) sollten folgende Bereiche umfassen:

  • Expertenwissen und Know-how in einem spezifischen Bereich der Pflege.
  • Fähigkeiten, andere zu führen und fachlich zu befähigen,
  • Fähigkeit mit interdisziplinären Teams zusammenzuarbeiten.
  • Kenntnisse wissenschaftlicher Methoden und Fähigkeiten, um diese zur Verbesserung der Pflege einzusetzen.
  • Fähigkeiten, Konsultationen in komplexen Fällen durchzuführen und
  • Fähigkeiten, ethische Entscheidungen zu treffen und zu ethischen Entscheidungsfindungen beizutragen.

Advanced Practice Nurses (APN`s) benötigen für die Übernahme dieser Aufgaben formale Zuständigkeiten, Befugnisse und erweiterte Entscheidungskompetenzen.

Advanced Practice Nurse (APN`s)

Übersetzung ins Deutsche?

Wir halten die Übersetzung von Advanced Practice Nurse in die deutsche Sprache als nicht geeignet. Gründe dafür sind:

  1. eine weitere Bezeichnung würde die schon bestehende Begriffsvielfalt erhöhen
  2. es handelt sich bei der Bezeichnung Advanced Practice Nurse um eine international anerkannte Bezeichnung

die Vergleichbarkeit durch Beibehaltung der Bezeichnung Advanced Practice Nurse.

Rollen

Nachfolgend werden 7 Subrollen angeführt, die als wichtig in Bezug auf die Weiterentwicklung und Implementierung in Gesundheitsunternehmen von Deutschland erachtet werden. Sie lauten:

  1. Eine Advanced Practice Nurse ist Praktikerin, indem sie direkt mit und am Patienten arbeitet. Sie ist spezialisiert auf eine bestimmte Patientenpopulation oder einen Gesundheitsbereich und trifft dort Entscheidungen auf der Grundlage ihrer Ausbildungskompetenz (Grad der Qualifikation infolge des Ausbildungsabschlusse bzw. Weiterbildungsspezialisierung) und Stellenverantwortlichkeit (Grad der Verantwortung, welche ihr im Unternehmen übertragen wird und sich in der Stellenbeschreibung wieder findet).
  2. Eine Advanced Practice Nurse ist Beraterin, indem sie die praktische Anwendung von neuen (und bewährten) Techniken und Methoden ihren Kolleginnen und den Patienten als auch Angehörigen erklärt, zeigt und trainiert. Dazu besitzt sie die Fähigkeit Studien zu lesen, zu interpretieren und die Ergebnisse in die Praxis zu transferieren.
  3. Eine Advanced Practice Nurse ist Lehrerin, indem sie sich an der Ausbildung von Kolleginnen die sich im Studium befinden beteiligt. Sie trägt mit ihren Erfahrungen dazu bei, dass die Studierenden das theoretische Wissen in der Praxis anwenden können.
  4. Eine Advanced Practice Nurse ist Forscherin, indem sie sich an großen Forschungsprojekten beteiligt, jedoch auch eigenständig im kleineren Rahmen forscht – letzteres vor allem indem sie Konzepte auf ihre Wirksamkeit überprüft (Evaluationsforschung) und Versorgungsprogramme entwickelt (Aktionsforschung).
  5. Eine Advanced Practice Nurse ist Leiterin, indem sie Visionen und aktuelle Entwicklungen in den Diskurs einbringt. Sie motiviert und initiiert Weiterentwicklung. Sie delegiert Aufgaben. Sie leitet Konzept- und Projektgruppen. Sie ist in Gremien, Netzwerken, Verbänden und anderen institutionellen Vertretungen Mitglied.
  6. Eine Advanced Practice Nurse ist Vertreterin, indem sie sich für die Belange ihrer Berufsgruppe auf der institutionellen und politischen Ebene engagiert. Sie setzt sich für die Chancengleichheit einer optimalen bedarfsgerechten Versorgung des Patienten ein und vertritt dessen Bedürfnisse gegenüber Leistungsfinanzierern, anderen Leistungserbringern und Staat. Sie achtet dabei auf den wirtschaftlichen Einsatz von Mitteln und Ressourcen.
  7. Eine Advanced Practice Nurse ist Expertin, indem sie einen Abschluss auf Masterebene (M.Sc.) vorweisen kann. Sie arbeitet sowohl generalistisch, wie auch spezialisiert. Ihre spezifische Praxis ist auf eine sehr eng definierte Bevölkerungsgruppe und komplexe Versorgungssituationen ausgerichtet.

Bezeichnungen

Wir empfehlen im Zusammenhang mit Advanced Practice Nurses (APN*) in Deutschland folgende Einsatzbereiche sowie gegebenenfalls die nachfolgenden Bezeichnungen zu verwenden:

  1. bezogen auf die Lebensspanne
    1. Erwachsene APN (E-APN)
    2. Pädiatrie APN (P-APN)
    3. Gerontologie APN (G-APN)
    4. Hebamme (H-APN)
  2. bezogen auf den Verlauf
    1. seelische Gesundheit & Psychiatrie APN (SGP-APN)
    2. Onkologie APN (O-APN)
  3. bezogen auf die Gesellschaft
    1. Familien APN (F-APN)
    2. Öffentliche Gesundheit & Gemeinde APN (OGG-APN)

Insbesondere vor dem Hintergrund, dass in Deutschland in den kommenden Jahren die Anzahl von Advanced Practice Nurse zwar steigen, jedoch keine ausreichende Anzahl erreicht wird, empfehlen wir den Aufbau von APN-Teams nach dem Schweizer Modell.

Die Advanced Practice Nurse übernimmtdie fachliche Leitung in den APN-Teams, in denen dem folgende Qualifikationen eingeschlossen sind:

  • Diplom Pflegewirtin
  • Bachelor
  • Fachschwester
  • Pflegende mit Zusatzweiterbildung

Die reine Tatsache, dass eine Pflegende mit einer Grundausbildung, wie beispielsweise zur examinierten Krankenschwester ohne weitere Zusatzausbildung oder Schulung unter der Leitung einer Advanced Practice Nurse arbeitet bzw. eine Advanced Practice Nurse ein Team fachlich leitet, ohne das dieses zu einer Spezialisierung geschult wurde, ist nicht ausreichend, um die Bezeichnung APN-Team zu verwenden.

Wir empfehlen in einem weiteren Schritt, zu prüfen, ob der Einsatz nicht nur in Kliniken, sondern auch zum Beispiel in:

  • ambulanten Pflegediensten,
  • Gemeinschaftspraxen
  • Pflegeeinrichtungen

möglich ist.

Ergänzung 25.05.2014

Implementierung & Evaluierung

Die Implementierung von APN Rollen wird mittels PEPPA Framework for the Introduction and Evaluation of APN Roles von Bryant-Lukosius, D. & DiCenso (2004) A framework for the introduction and evaluation of advanced practice nursing roles. Journal of Advanced Nursing. 48(5), 530-540 empfohlen.

Es werden neun Schritt für die Implementierung beschrieben. Von der Auswahl bis zur langfristigen Überwachung der neuen APN Rolle einer definierten Populationim Zusammenhang mit einem Versorgungsmodell.

„1. Define the population and describe the current model of care
2. Identify stakeholders and recruit participants
3. Determine the need for a new model of care
4. Identify priority problems and goals to improve the model of care
5. Define the new model of care APN role
6. Plan implemention stategies
7. Initiate APN role implementation plan
8. Evaluate the APN role and new model of care
9. Monitor APN role and model of care over the long term.“

(vgl. Bryant-Lukosius, D., DiCenso, A. Israr, S., Charbonneau-Smith, R. 2013, Resources to Facilitate Advanced Practice Nursing Outcome Research In: Kleinpell, R. M. (2013) Outcome Assessment in Advanced Practice Nursing, S. 324-327)

Weitere Empfehlungen für die Implementierung & Evaluierung:

 

* APN wird hier synonym mit APN`s verwendet. Ersteres bedeutet die einzelne Person (Singular) und letzteres umfasst mehrere Personen (Plural).

 

Be Sociable, Share!
  • email
  • Twitter
  • Facebook
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • More

Comments are closed.